Dezember 19, 2011

ich habe einen Tick...

... wenn ich schlafen gehe, muss die Knopfleiste meiner Bettdecke immer an meinen Füßen sein.

Ich frage mich gerade ob das überhaupt ein Zwang ist, oder in der Erziehung liegt oder was auch immer.

# was ist deiner?

Oktober 27, 2011

Bombe in Halle

hier mal eine Karte, der "Gefahrenzone" (via)

Glücklicherweise wohne ich am rande dieser Zone... 
Ich frage mich was passiert, wenn die Bombe explodiert, was ich sehr stark bezweifle, da die Kollegen von der Bombenentschärfung eine sehr gute Ausbildung genossen haben. 800m Radius... Schon ordentlich. Eigentlich brauche ich noch Milch.

Salute.

*update* ganz großes Kino gibt es hier ab der Minute 3:48 ;)

Oktober 12, 2011

gute Besserung lieber Tim

Ahoi. Brühe. So was wie Ramen. Im Labor haben die mich heute Heim geschickt weil ich wohl so komisch aus der Wäsche geschaut habe. Nach 2h Mittagsschlaf musste ich mir nun eine Brühe mit Reisnudeln machen, da mir mein Hirn solche Signale sendete. Schmeckt echt super und ist nebenbei auch verdammt lecker. Ach übrigens habe ich auch von meiner tollen Arbeitsgruppe was geschenkt bekommen. Yeah. Ein Gutschein für ein Flutlichtspiel im KWS. Ich freue mich schon. Und morgen wird auch ein toller Tag =) Der Tag an dem ich meine super Zellen in 3D mikroskopieren werde. Muhahahahahahaha in 
3D.

September 21, 2011

tarte au chocolat

via
 Mein unbändiger Hunger auf Schokolade wurde endlich dadurch gestillt. Super einfach und mega geil. Hmmmm. Der Kuchen war dann so schnell alle, dass ich kein Bild von dem fertigen Kuchen gemacht habe. W.z.b.w.

September 18, 2011

Zucchiniwallnußbrot in Bildern

Brot. Gesund. Lecker. Toll. Yummi.
Eigentlich vermischt man das Roggen Mehl 1150 und Weizen Mehl 1050 mit Wasser und Hefe, rollt es breit, packt Nüsse und Zucchini darauf und rollt es wieder ein, um es für eine Stunde in den Ofen zu stecken. Das Ergebnis: a eXtrem n1.

September 07, 2011

ElectroPiraten mögen: die Vögel - eine electro Band

die Vögel - Fratzengulasch 

Ich hab mir ausgedacht du wirst ein Vogel sein, wir bauen uns ein Pferd aus Knochen und aus Stein. Ich wurde ausgedacht, du wirst ein Knochen sein. Wir bauen uns ein Pferd aus Vögeln und aus Stein.

die Vögel - Blaue Mosche


die Vögel - Empire

die Vögel - Petardo



erinnert mich ein bisschen an die Schlachthofbronx... Ich weiß zwar nicht wieso, aber aus einen unerfindlichen Grund, muss an Dresden denken, an Tocotronic und an dieses Lied.

Hamburg Alkoholverbot in der Tram, Bus etc. ... echt lame!


Also zum Glück bin ich nicht nach Hamburg gekommen. Da wird ein Stück deutsche Kultur eliminiert. Mir geht es hier um das Prinzip im öffentlichen Raum. Ich will überall Alkohol zu konsumieren dürfen. Es  ist doch echt gut, nach dem Arbeitstag genüsslich ein Bier in der Tram zu trinken. Am Ende werden wir noch wie Polen oder Tschechien, da darf man ja auch in der Öffentlichkeit nichts trinken.
Ich kann ja verstehen, das man sich da nicht abschießen soll... aber wer macht das denn? Müssen die ganzen Leute ihr Bier vor der Tram schnell austrinken und dann wird ihnen schlecht. Deswegen werden sie in die Tram vomieren und niemand will mit dem Erbrochenen in der Tram fahren. Da sich diesen Phänomen des Mageninhalt oral entleeren häufen wird, postuliere ich, dass es mit dem HVV bergab geht. Ich hoffe die Bevölkerung wird sich ihr Recht mit Protesten einfordern. Eine Bus anzünden, dass würde ich sogar als fast richtig empfinden Marsch durch die Stadt veranstalten, oder Sitzblockaden. Alles ganz friedlich natürlich, vielleicht sogar mit einem Bier. Oder zwei ;)

September 05, 2011

sunset Zittau


Franz to the Ose .... hääääääääääää

Ich habe einen neuen Mitbewohner, zwar nur zur Zwischenmiete aber immerhin. Sein Name ist Gabriel und er ist ein Franzose. Er kommt aus einem Vorort von Paris, so wie fast ein viertel der Bevölkerung Frankreichs, oder so ähnlich. Jedenfalls stellt er sehr interessante Fragen. Hier ein kleiner Auszug von dem ganzen Blah Blah, ganz ohne Wertung.

  • Kann ich den Teebeutel auch in den Biomüll tun?
  • Kann ich den weißen Stecker herausziehen? (Telefonanlage und Router hängen ja nur da dran)
  • Darf ich diese Steckdose benutzen?
  • Wo kommt das Glas hin?
  • Kann ich das auf dem Wäscheständer tuen?
  • Wo kann ich das aufhängen?
  • Ich möchte eine Herdplatte benutzen (steht 10 cm vor dem E-Herd). 
  • Können den Linkshänder auch benutzen (es geht um einen normalen Dosenöffner)?

oder auch kurze Gespräche, bei denen die Sache so offensichtlich ist, das es komisch wird, wenn man darauf achtet und diesen Hauch von Konversation archiviert:
G: Was habt ihr da gemacht?
T: Lasagne.
G: Ja, sieht ein bisschen danach aus. 
ich glaube ich werde diesen Post ein bisschen updaten und dann wenn er auszieht nochmal posten, um einen Überblick zu bekommen. Irgendwie freue ich mich darauf.







Juli 30, 2011

geiler Track!


sieht vielleicht auf den ersten Blick komisch aus... aber naja.
p.s. laufen war gut und befreiend ;)

so far.... adieu


So. Zittau. Adieu. 
Weg aus Zittau... schade eigentlich. Ich mochte es sehr. Wenn ich die Wahl hätte an einem anderen Ort in Deutschland zu studieren, würde ich wieder Zittau wählen. Die Freundschaften, die ich in meinem Studium geschlossen habe, sind wohl wirklich die besten. Auch wenn wir es nicht geschafft haben in Doxi zelten zu gehen. Ich vermisse das K9, meine Mitbewohner und ganz besonders das erste OG jetzt schon. Zum Glück gibt es ja ein Sachsen-Ticket, mit dem man innerhalb von nur 4 Stunden und 27 Minuten nach Zittau gelangt. Wenigstens habe ich es geschafft das Fenster zu streichen, so dass das K9 im neuen Glanz strahlt. Eigentlich durften wir es ja gar nicht. Aber da man an dem Haus nichts mehr schlechter machen kann, ist jede Veränderung positiv zu sehen. Deswegen haben wir die Rahmen der Fenster, in Richtung Garten, mit den schönsten Farben gestrichen. Das Ergebnis ist wirklich schön. Am Dienstag habe ich 6 Pizzen und ein Lagerfeuer gemacht um mich bei meinen Freunden zu verabschieden, die noch in Zittau waren. Danke nochmal an Maxi und Jens für das tolle Abschiedsgeschenk UND an den Fuchs, für den mega coolen SkateFlaschenöffner. Ich bin froh, das ich solche guten Freunde getroffen habe. Nicht nur in meinem Matrikel, sondern auch in der Weltgeschichte. Wenn wir es schaffen würden, uns nochmal zu treffen, um eine Woche irgendwo Zelten zu gehen.... das wäre wirklich richtig fein.

Juli 22, 2011

Longboardz :D



Reblog, via nerdcore. Damit Longboards auf Straßen irgendwann mal so halbwegs akzeptiert werden wie Fahrräder! Ist heutzutage gefährlich auf der Straße zu fahren. Deswegen!!!

Liebe Autofahrer

Ja es ist scheiße, wenn man ganz knapp überholt. Nicht nur für euer Auto, denn da klebt so hässliche rote Farbe mit eckligen Haaren dran, nein auch für euer Ego. Denn ihr habt die Situation falsch eingeschätzt und eure Proll-Tussi, mit Barcode Tatoo auf dem Nacken, wird hysterisch, fängt an zu schreien, bekommt schlechte Laune.

Wenn das zeugs einmal trocknet, bekommt man es kaum ab. Abgesehen von dem Lackschaden, der sicherlich die ganze Seite des Autos verziert und euch einen Besuch in der Lackiererei beschert, könntet ihr vielleicht mal eine Sekunde an den Menschen denken der auf dem Teil rollt.

Juli 12, 2011

sk8teN auf dem Dach ;)


Ahoi.
In absehbarer Zeit werde ich diesen Idyllischen Ort verlassen. Ich tausche genialen See und tollste Menschen gegen eine Bachelorarbeit. Ich freue mich schon wirklich darauf, da ich mir meine Themen aussuchen kann. Wenn ich mein Zeug verpackt habe und ich noch das Küchenfenster mit Farbe verziert habe, so dass das ganze Haus wieder strahlt, dann werde ich mich auch adäquat verabschieden. 

Garten. Sonne. Musik. Tanzen. Eis. Wassermelonen. Freunde. 

Juni 23, 2011

Mai 17, 2011

Longboards auf dem Vulkanradweg 2011

Endlich habe ich ein paar Minuten freie Zeit um das Wochenende vom (06 - 08).05.2011  zu reflektieren =)
Also ich bin am Freitag nach Dresden gefahren um Samstag gegen 3 Uhr aus der Bar "100" Richtung Hessen zu mitzufahren. Da Kommunikationsprobleme an der Tagesordnung waren verzögerte sich unsere Abfahrt um 1, 5h ... was die Vorfreude eigentlich nur steigerte. Nach ein paar Stunden öffnete ich meine Augen und habe diesen weißen Berg gesehen. Da ich mich wunderte, fotografierte ich ihn. Damals dachte ich mir, dass ich danach googeln muss! Habe es aber immer noch nicht gemacht. Ist wohl irgendwas mit Kali oder so. Jedenfalls konnte ich im Auto nicht wirklich schlafen. Der konstante und sich immer wiederholende Beat des Schlagzeugs drang in mein Ohr, welches durch 2 Pulloverkapuzen (oder für die Kidz: Hoodies) abgeschirmt wurde. 

Mai 03, 2011

heute wachte ich auf und sah Schnee.

verdammte scheiße!

Farbkartusche explodiert
Ich geh dann mal zum Prüfungsamt und dann zur Vorlesung. Aloha

April 09, 2011

April 08, 2011

StudiVZ - Fehler - ich will mich doch nur löschen

 Ich raste aus wenn ich so was lesen muss:
Kannst du die Aktion bitte später einmal wiederholen? Da ist gerade etwas schief gegangen.
Wie es aussieht, läuft da was in unserem System nicht ganz rund. Wir werden uns darum kümmern ...
Alter NEIN! Wozu besuche ich eine Webseite, wenn ich nur zu einer bestimmten Zeit eine Aktion durchführen kann? Ich kann nicht mal "Meine Seite" aufrufen, ohne Fehler zu bekommen. Lächerlich. 
Ich will mich löschen ... und zwar jetzt... und nicht später! Studie pisst mich schon seit einiger Zeit richtig an. Deswegen weg mit dem scheiß. Willkommen bei der Datenkrake Facebook.

März 30, 2011

absolutes NO GO

....sich einen Friseurtermin um 8:00 Uhr geben zulassen, weil der eigene Zeitplan nur dort eine kleine Lücke hat und man denken könnte, diese effektiv mit einer sinnvollen Betätigung zu stopfen, da die Großeltern darauf drängten, nicht wie ein zerlumpter Wicht durch die Welt zu laufen. Also schwingt man sich nun 7:55 Uhr, ohne Kaffee und Frühstück, auf das Longboard und will im Halbschlaf zum Friseur. DAS ist eine sehr gefährliche Idee!!!!!!! Die Wahrscheinlichkeit das die Longbaord-Fail-Kaskade in Gang gesetzt wird, steigt ca. um den Faktor 50, oder gar mehr. Wie jeder weiß ist diese Verkettung von Ereignissen nicht gerade Vorteilhaft für den weiteren Tagesablauf. Für alle die nicht mal wissen, was die Longbaord-Fail-Kaskade ist: Fußkontakt mit der Rolle während der Fahrt führt zu einem wheelbite, durch die Trägheit ist eine Asphalt-Körper-Interaktion die Folge, in besonders schlimmen Fällen mit der Kopfhaut oder dem Antlitz, dem berüchtigten facebreak. Da die Regeneration unseres Körpers nicht die beste ist, weiß ja jedes Kind, die Folge: ein scarface. Dieses ist in der Longbaord-Fail-Kaskade der Höhepunkt, welcher als Epic Fail bezeichnet wird.
Da ich nun total verpeilt durch die Stadt surfte, wurde genau jene Kaskade eingeleitet. OH NO!!!! Doch durch meine überlegenen Reflexe und mehr als 4 Jahre Erfahrung, konnte ich den facebreak effektiv verhindern. Ja sogar innerhalb von einer Sekunde stand ich wieder auf meinen Füßen und 0,54231 Sekunden später wieder auf dem Brett. Mir ist nichts passiert. Liebe Kinder, lernt aus meinen Erfahrungen und fahrt nicht im Halbschlaf, sondern trinkt erst einen Kaffee bevor ihr das Haus via Longboard verlasst.

in diesem Sinne, ahoi

März 23, 2011

Bitte aktualisieren sie Ihre Daten....

genau.... Dieser Inhalt wurde an meine Hochschul-Email-Adresse gesendet. Ich frage mich wie die Penner daran gekommen sind. Wurden bestimmt ein paar Daten bei so einem Uni-Rangingscheiß geklaut :/

und sonnst so:

  • mir geht es ganz gut
  • morgen wieder ins Labor *freu*
  • nur noch eine Prüfung
  • Longboardfahren
  • lesen
  • lachen
  • viel Kaffee 
Dieses WE muss ich nochmal in die Heimat, aus eher unerfreulichen Gründen :(
So ist das Leben eben...

Februar 17, 2011

Prüfungszeit ist vorbei *yeah* 1337

Wieder mal was super tolles von Gold Panda, aus dem Album Luky Shiner (via Pitchfork TV)

'Snow and Taxis'

Nachher werde ich mir Tee kaufen, weitere Stellen für 'Immunologisches Arbeiten' finden und dann Bewerbungen schreiben. Mal sehen was dabei raus kommt ;)

Februar 07, 2011

Gold Panda – Lucky Shiner .... bleibt im Ohr



  • schon vor Ewigkeiten auf Testspiel gefunden... ich mag es so doll. Abgesehen kann ich gerade nicht mehr schlafen und ich schreibe nachher eine super tolle Prüfung .... Biostatistik.... das ist so trocken, das ein Zwieback im Mund eine wahre Oase ist.
  • als Upgrade gibt es hier direkt das Album 'Computers and Blues' von .... tatatata ... the Streets (Erstveröffentlichung: 18. Februar 2011, laut Wiki)
*Update* Biostatistik war mal so ein walkthrough, geil

Februar 06, 2011

Januar 28, 2011

Life in a Day

Heute ist ein schöner Tag! Was mir bis jetzt passiert ist:
Die Sonne scheint, es ist nur ein bisschen kalt, ich habe meine Protokolle fertig und  dafür 3 Kästen Bier kassiert. Yeah! Eine erste Reaktion auf den Lesezirkel #3 erhalten. Und einen Plan für eine Party, denn ich will die Kästen nicht alleine trinken. Und meiner Echeverie geht es gut, auch wenn es hier relativ kalt ist, aber jetzt erstmal Prüfungszeit .... oh no! Und vorher, heute um 19 Uhr deutscher Zeit, wird eine Wiederholung der online Premiere 'Life in a Day' geguckt! Mit Bier und Pizza, werde ich mir den 90 minütigen Film ansehen. Wer mitgucken will, ist herzlich ins K9 eingeladen. Bringt Obst mit!

Januar 22, 2011

eigentlich sollte ich ja lernen...

$ sudo make me awesome
make: could not execute.  You are already awesome!

Januar 19, 2011

\blindtext

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc,

Januar 12, 2011

Lesezirkel #3

Da mir die anderen Lesezirkel so gut gefallen haben, suchte ich nach guten Werken. Tatsächlich wurde ich am ersten dieses Jahres fündig. Ein vielversprechendes Buch! Deswegen eröffne ich einen neuen Lesezirkel, keine Ahnung wer da mitmacht. Mir auch ganz egal. Hauptsache ist doch ihr werdet aktiv und lasst euch von der Story mitreißen. Wer mitmachen will ist gerne gesehen.

Inhalt: Ein gutmütiger alter Mann, der sich penetrant als Herr Gott anreden läßt und ein unsympathischer Herr Smith treffen sich in Washington, von wo aus sie sich auf eine kuriose Reise rund um die Welt begeben, in deren Verlauf sie nicht nur ihrem selbstgestecktem Ziel näherkommen, sondern gleichzeitig den Leser mit teilweise philosophischen Ansichten und dem unvoreingenommenen Blickwinkel des Außenstehenden überraschen. (via)

In vielen Rezension schneidet das Buch richtig gut ab. Peter Ustinov hat super viele Preise abgeräumt und war ja irgendwann mal Schauspieler. Ihr könnt es euch ja selber durchlesen. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf! 

Januar 10, 2011

interaktiver Bildschirmschoner

toll toll toll

Heute habe ich meine erste Postkarte von einem anderen Kontinent erhalten, die direkt an MICH adressiert war. Sonnst immer nur so an die WG, oder so. Aber heute... Exklusiv an mich :p 
Also: Im Sommer fahren wir Longboard! Das wird so ein Spaß werden, Sonnenuntergang, Bier, Steaks, Strand, Musik, Lagerfeuer und viele viele Zelte! *dahinschmelz* 

Ihr könnt ja mal Vorschläge abgeben, was auf dem Bild mit Knöpfen geschrieben steht ;) und was es für eine Bedeutung hat.

Januar 05, 2011

Quark selber machen, or how to beat the milk

beat the milk... finde ich irgendwie lustig. Jedenfalls habe ich gewonnen, keinen bitteren Quark!!!

Grundwissen: es gibt in Deutschland verschiedenste Milcharten, dass heißt es werden unterschiedliche Verarbeitungsmethoden genutzt um die Milch haltbar zu machen.
  • Standard hierbei ist das pasteurisieren: hier wird die Milch 15 bis 30 Sekunden auf 70 - 75 °C erwärmt um schädliche Mikroorganismen abzutöten. Viele Produkte die wir in den Läden kaufen können wurden pasteurisiert, oder aus Zutaten hergestellt die pasteurisiert wurden. Das Verfahren geht auf Louis Pasteur zurück, ein virtuoser Franzose im Bereich der Mikrobiologie. Mit scheiß einfachen Experimenten hat er sich eine goldene Nase verdient (Drecksack :p ). Vitamine bleiben größten Teils erhalten *hust hust*
  • unter Homogenisierung versteht man das die Fettpartikel in der Milch auf eine gleiche Größe gebracht werden. Sie sind ungefähr 10 - 30 µm groß und sollen auf winzige 1 - 2 µm gebracht werden. Dies wird mit einem Druck von 300 bar realisiert (1bar ist Normaldruck, wie jeder weiß... Aber 300 bar... da will ich nicht meinen Fuß rein stecken, da ist er einfach nur Matsch). Durch die erhöhte Gesamtoberfläche können sich keine Konglomerate bilden und so kann die Milch nicht aufrahmen. Das ist auch der Grund warum homogenisierte Milch für die Quarkherstellung ungeeignet ist.
  • Ultrahocherhitzung ist ein Upgrade der Pasteurisierung, hier wird die Milch für 2 Sekunden auf 135 - 145 °C erhitzt. Ziel ist es das die Pilzsporen auch abgetötet werden, denn diese überleben das verfahren von Pasteur. Enzyme und Vitamine sind natürlich im Arsch auch nicht mehr vorhanden, deswegen ist diese Milch nur was für Loser und kack b00ns! 
  • Hocherhitzung ist das gleiche in grün, nur nicht so stark... hier wird die Milch von 85 - 125 °C erwärmt. Ein Teil der Vitamine bleib aber erhalten.
  • Mikrofiltration ist das filtrieren durch eine Membranen mit einer Porengröße > 0,1 µm, hier werden böseartige Keime die teilweise größer als 2 µm sind entfernt

Als ich mich in dieses Thema eingelesen habe, bin ich über den Begriff ESL-Milch gestolpert (es heißt nicht Electronic Sports League, sondern extended shelf life). Diese Milch hält sich in der Regel länger als pasteurisierte und kürzer als ultrahocherhitzte Milch, sie ist übrigens nicht Kennzeichnungspflichtig. Oft wird sie mit 'länger frisch' bezeichnet und muss trotzdem gekühlt werden. Auch die ESL Milch eignet sich nicht für mein Experiment, da sie auch wie H-Milch bitter und nicht sauer wird wenn sie verdirbt. Wir wollen aber das unsere Milch ordentlich sauer wird, deswegen benötigen wir einfach nur Milch die pasteurisiert ist. In Deutschland kann man eigentlich gar keine nicht-homogenisierte Milch kaufen, da fast alle Melkmaschinen die Fettkügelchen zerstören. Aber natürlich immer noch besser als die pseudo Frischmilch vom Aldi. Kann man sehr wohl! Im guten alten Bioladen an der Ecke ;)

Da aber auch bei der pasteurisierten Milch ein Großteil der notwendigen Mikroorganismen für die Herstellung von Quark getötet werden, muss man eine andere Mikroorganismenquelle nutzen. In unserem Fall ist es Buttermilch. Wie wir alle wissen, ist Buttermilch ein leicht säuerliches Getränk das bei der Butterherstellung anfällt. Die Flüssigkeit die bei der Süßrahmbutter übrigbleibt wird mit Milchsäurebakterien beimpft und in Buttermilch umgewandelt. Also müssen in der Buttermilch Milchsäurebakterien leben. Also habe ich 1 l Bio-Milch gekauft, diese mit 0,25 l Bio-Buttermilch beimpft (zusammengeschüttet), um sie anschließend an einen warmen Ort zu stellen. Der Brutschrank wurde übrigens auf 30°C eingestellt und die Flaschen ca. 48h inkubiert. Als Ergebnis habe ich Sauere Milch, welche nicht ein bisschen sauer schmeckt. Die Pampe habe ich in eine Auffangvorrichtung (Schüssel) abdekandiert. Durch die Schwerkraft und mit Hilfe einer Siebvorrichtung (sauberes Wischtuch) hat sich die Wässrige Phase von der festen gelöst. Und ein typisch sahniger Quark entstand. Den Quark habe ich in ein geeignetes Gefäß überführt und den Geschmackstest durchgeführt. Lecker!



Wie bereits oben irgendwo erwähnt, habe ich ca. 0,25 l der Buttermilch zu 0,75 l der Biomilch gegeben. Die Reste der beiden Flaschen wurden dann vereinigt, so dass ich eine Mischung aus 50% Milch und 50% Buttermilch hatte. Der Quark dieser Mischung war deutlich säuerlicher als der andere, was aber durchaus schmackhaft war. Also ich würde die Variante mit dem 1:4 Anteilen empfehlen. Das lustige an dem Quark ist, das er nicht schlecht wird, da er ja genau genommen schon schlecht ist. Jedenfalls habe ich den ganzen Spaß VOR Weihnachten  (so 13.12.2010 oder so) angesetzt und er ist noch HEUTE lecker. Mal sehen wenn der erste Schimmel kommt und welche Farbe er hat.
Also um die Frage eindeutig zu beantworten, müsste ich das nochmal mit normaler Frischmilch probieren, die homogenisiert ist. Erst dann kann ich mit Sicherheit sagen, dass es an der Fettpartikelgröße liegt. Aber das wird wahrscheinlich nichts vor März. Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil wir einem neuen Mitbewohner (er kommt aus Thailand und zahlt voll viel Miete) das Zimmer von meiner Mitbewohnerin (welche ausziehen wollte) versprochen haben. Und das schon im Dezember. Heute bekomme ich die Nachricht, dass sie doch wohl noch eine Weile hier wohnen bleibt. Ist ja alles gut und schön, aber alles andere als fair und sozial.